User Stories in der agilen Softwareentwicklung - Webinar

In der agilen Softwareentwicklung hat sich die Arbeit mit User Stories zu einem defacto-Standard entwickelt. Sämtliche fachliche Anforderungen werden heutzutage in Epics, User Stories, Tasks etc. beschrieben. Die Erstellung von und Arbeit mit User Stories scheint auf den ersten Blick intuitiv und einfach. Allerdings steckt die Tücke im Detail und gut formulierte, sowie strukturierte User Stories tragen einen erheblichen Teil zur Effizienzsteigerung des gesamten Teams bei. Auch die Definition von Akzepttanzkriterien und die Erstellung einer "Definition of Ready" bzw. "Definition of Done" tragen zu einem klaren Bild der fachlichen Anforderungen bei und erlauben eine schnelle und strukturierte Nachverfolgung über die Umsetzung dieser. In diesem Seminar lernen Sie Erstellung von guten User Stories. Damit tragen Sie einen erheblichen Teil zur Steigerung der Team-Effizienz bei.

Zielgruppe:

Business Analysten, Product Owner, Developer, Scrum Master und Leute, die User Stories schreiben wollen

Voraussetzung:

Projekterfahrung und Grundkenntnisse in der Agilen Software-Entwicklung

Ziele/Nutzen des Seminars:

  • Sie kennen den Aufbau und die wesentlichen Bestandteile von User Stories
  • Sie erlernen die Erstellung und den praktischen Umgang von und mit User Stories im Projektalltag kennen
  • Sie lernen praxisbewährte Methoden zur Erstellung von qualitativ guten User Stories mit einem hohen Mehrwert für den Projektalltag

Inhalte:

  • Was sind User Stories und Wofür werden sie benötigt
  • Einsatz von User Stories im Projektalltag
  • Anatomie einer User Story
  • Akzeptanzkriterien
  • Schätzverfahren
  • Formulierung guter User Stories durch die INVEST Methode
  • "Organisation/Verwaltung" von User Stories in der Praxis
  • Einordnung in den agilen Prozess

* alle Preise zzgl. der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer